Datenschutzerklärung

Die Ferdinand Sommer und Johannes Höller GbR, der Betreiber von www.elternnachricht.de (im Weiteren als "Elternnachricht" bezeichnet) mit Sitz in der Hogenbergstraße 11, 80686 München, schreiben dem Thema Sicherheit höchste Bedeutung zu und versuchen alles in ihrer Macht stehende, um unberechtigten Zugriff auf die von Nutzern des Dienstes anvertrauten Daten zu verhindern. Technische Schutzmaßnahmen wie SSL-Verschlüsselung und Firewalls sollen in Kombination mit einem differenzierten System an Zugriffsberechtigungen höchstmögliche Datensicherheit garantieren.

1. Allgemeines

Elternnachricht nimmt den Schutz von persönlichen Daten äußerst ernst und behandelt personenbezogene Daten absolut vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung. Alle Mitarbeiter von Elternnachricht sind nach §5 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) auf das Datengeheimnis verpflichtet. Jegliche Erhebung von Daten unterliegt der ausdrücklichen und schriftlichen Einwilligung der Betroffenen.

Elternnachricht erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit dem Inhalt dieser Datenschutzerklärung sowie den anwendbaren deutschen Datenschutzgesetzen. Dies sind insbesondere das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz), das TMG (Telemediengesetz) sowie die jeweiligen Landesdatenschutzgesetze und Landesschulgesetze in der aktuell gültigen Fassung.

Entsprechend dem Prinzip der Datenvermeidung und Datensparsamkeit gemäß §3a BDSG wird für die Nutzung von Elternnachricht ausschließlich ein Minimum an dafür unbedingt notwendigen Daten erhoben.

Diese Datenschutzerklärung regelt, welche personenbezogenen Daten durch Elternnachricht erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Es gilt die Datenschutzerklärung, die zur Zeit des konkreten Besuchs des Nutzers auf Elternnachricht und der konkreten Inanspruchnahme von Leistungen auf den Webseiten online abrufbar ist. Mit der Nutzung der Webseite und Leistungen von Elternnachricht bestätigen Nutzer, dass sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind. Bei Rückfragen zu personenbezogenen Daten oder zu dieser Datenschutzerklärung kontaktieren Sie uns bitte schriftlich oder per E-Mail an datenschutz@elternnachricht.de. Datenschutzbeauftragter des Unternehmens ist Herr Johannes Höller.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

2. Verwendungszweck

Elternnachricht verwendet personenbezogene Daten zur Bereitstellung einer Kommunikations- und Verwaltungsplattform zur automatisierten und digitalen Erstellung und des Versands von Nachrichten und Informationen zwischen Organisationen und deren Mitglieder und Erziehungsberechtigten von minderjährigen Kindern. Elternnachricht stellt seine Dienste für Organisationen und deren Mitglieder oder Einzelpersonen basierend auf einem beidseitig unterschriebenen Nutzungsvertrag sowie im Rahmen einer Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung zur Verfügung. Erziehungsberechtige bestätigen ihre Teilnahme durch eine eigenhändig unterschriebene Einverständniserklärung.

3. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Elternnachricht unterscheidet zwischen folgenden Nutzergruppen:
  • Verwaltungsnutzer (z.B. Schulsekretär/in)
  • Standardnutzer (z.B. Lehrer/in)
  • Erziehungsberechtige/r (z.B. Vater/Mutter des Kindes)
Die Nutzergruppen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Berechtigung zur Nutzung und des Zugriffs auf die einzelnen Funktionen und Bereiche von Elternnachricht.

Zur Erbringung der in den Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen beschriebenen Leistungen durch Elternnachricht ist es erforderlich, personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen. Personenbezogene Daten sind dabei Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Je nach Nutzergruppe werden unterschiedliche personenbezogene Daten erhoben.

Folgende Daten werden von Verwaltungs- und Standardnutzern erfasst:
  • Vorname
  • Nachname
  • Benutzername
  • Passwort (individuell vom Benutzer vergeben)
Der Zugang für Verwaltungs- und Standardnutzer erfolgt über die jeweiligen Zugangsdaten. Diese setzen sich aus Benutzernamen und Passwort zusammen. Benutzername und Passwort werden bei der initialen Einrichtung von Elternnachricht für jeden Verwaltungs- bzw. Standardnutzer individuell angelegt. Der Verwaltungs- bzw. Standardnutzer wird bei der erstmaligen Anmeldung auf der Webseite von Elternnachricht aufgefordert, das Passwort umgehend zu ändern. Das Passwort kann zu jedem Zeitpunkt und beliebig oft vom Verwaltungs- und Standardnutzer selbstständig geändert werden.

Standardnutzer legen die Kinder bei Elternnachricht an und müssen dazu folgende Daten erfassen:
  • Vorname
  • Nachname
Nach dem Anlegen der Kinder legen Standardnutzer die Erziehungsberechtigen an und verknüpfen diese mit dem entsprechenden Kind, um eine korrekte Zuordnung für den späteren Versand der Nachrichten sicherzustellen. Folgende Daten werden von Erziehungsberechtigten im Rahmen der Einverständniserklärung erfasst:
  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
Erziehungsberechtigte und Kinder benötigen keinen Login bei Elternnachricht. Daher wird weder Benutzername noch Passwort für diese Nutzergruppen erfasst. Die Daten der Kinder und Erziehungsberechtigten sind nur für jene Verwaltungs- und Standardnutzer sichtbar die mit der entsprechenden Gruppe (z.B. Schulklasse) verbunden sind.

4. Einwilligung zur Nutzung

Die Nutzung von Elternnachricht ist für jede Nutzergruppe grundsätzlich vollkommen freiwillig. Die Nutzung von Elternnachricht durch Erziehungsberechtige setzt eine schriftliche Einwilligung und eigenhändig unterschriebene Einverständniserklärung voraus. Durch die Unterschrift wird der Datenverarbeitung im Rahmen dieser Datenschutzerklärung und die Teilnahme am digitalen Erhalt von Nachrichten über Elternnachricht zugestimmt. Diese Einverständniserklärung ist freiwillig und kann jederzeit gegenüber der Organisation ohne nachteilige Folgen widerrufen werden. Wird die Einwilligung widerrufen, erfolgt die Löschung der personenbezogenen Daten. Aus der Nichtteilnahme an dem Dienst von Elternnachricht entsteht dem Erziehungsberechtigten beziehungsweise dem Kind kein Nachteil. Die genaue Regelung bei Nichtteilnahme obliegt der Organisation, welche die Dienste von Elternnachricht einsetzt.

5. Weitergabe von personenbezogenen Daten

Bei Elternnachricht findet weder ein Verkauf, noch Tausch oder eine sonstige Weitergabe von persönlichen und personenbezogenen Daten und Informationen an Dritte zu kommerziellen Zwecken statt. Elternnachricht gibt personenbezogene Daten von Nutzern nur an Dritte weiter, wenn dies zur Erbringung der in den Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen angeführten Leistungen notwendig ist, beziehungsweise soweit Elternnachricht hierzu infolge von gesetzlichen Regelungen oder behördlichen Anordnungen verpflichtet ist.

Elternnachricht verwendet zum Versand von Nachrichten den Listenprovider MailChimp. MailChimp ist ein Service von The Rocket Science Group, LLC. zum Versand von E-Mails. Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich für und im Auftrag von Elternnachricht. Es erfolgt keine Datenverarbeitung durch MailChimp für andere oder eigene Zwecke. Um den Versand von Nachrichten bei Elternnachricht korrekt abzuwickeln, werden die E-Mail-Adresse von den Erziehungsberechtigten sowie der Vorname der Kinder an MailChimp übertragen. Diese Daten dienen ausschließlich der Sicherstellung des korrekten Versands von Nachrichten bei Elternnachricht. Durch die vertraglichen Vereinbarungen zwischen Elternnachricht und The Rocket Science Group, LLC. auf Basis des Privacy-Shield-Abkommens zwischen der EU und den USA ist sichergestellt, dass die übermittelten Daten auch dort dem notwendigen Datenschutz unterliegen. Zusätzlich hat Elternnachricht ein erweitertes Datenverarbeitungsabkommen mit The Rocket Science Group, LLC abgeschlossen, um Datenverarbeitung und Datenübertragung noch strikter zu regeln. Diese Zusatzregelung unterstellt sämtliche Vorgänge deutschem Datenschutzrecht. Weitere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von MailChimp sind hier zu finden: http://mailchimp.com/legal/privacy/

6. Einsatz von Cookies

Elternnachricht verwendet zum Zweck der Durchführung seiner Dienste sogenannte „Cookies“. Ein Cookie ist eine Textdatei, die entweder temporär im Arbeitsspeicher des Computers abgelegt („Sitzungscookie“) oder auf der Festplatte gespeichert wird („permanenter“ Cookie). Cookies enthalten beispielsweise Informationen über die bisherigen Zugriffe des Nutzers auf den entsprechenden Server. Cookies installieren auf dem Computer keine Programme und enthalten keine Viren.

Nutzer jeder Nutzergruppe haben jederzeit die Möglichkeit, das Setzen von Cookies abzulehnen. Dies geschieht in der Regel durch die Wahl der entsprechenden Option in den Einstellungen des verwendeten Browsers oder durch zusätzliche Programme. Näheres ist der Hilfe-Funktion des Browsers zu entnehmen. Entscheidet sich der Nutzer für die Deaktivierung von Cookies, kann dies allerdings den Leistungsumfang und die Funktionalität des Services mindern und sich bei der Nutzung von Elternnachricht negativ bemerkbar machen. Eine vollumfängliche Verfügbarkeit und korrekte Funktionsweise aller Dienste von Elternnachricht kann bei Deaktivierung von Cookies nicht gewährleistet werden.

7. Verwendung von Google Analytics

Elternnachricht benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (kurz "Google" genannt). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", einfache Textdateien, die auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen (einschließlich der IP-Adresse) über die Benutzung der Webseite von Elternnachricht werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Webseite auszuwerten und um Reports über die Aktivitäten auf der Webseite für Elternnachricht zusammenzustellen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall die IP-Adresse des Nutzers mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Nutzer können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser Software verhindern; wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung von Elternnachricht erklären sich Nutzer mit der Bearbeitung der über sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. der IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden sich unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html. Wir weisen des Weiteren darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „ga('set', 'anonymizeIp', true)“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

8. Verwendung des Google Tag Manager

Die Webseite von Elternnachricht verwendet den Google Tag Manager. Durch diesen Dienst können Tags über eine Oberfläche verwaltet werden. Der Google Tag Manager implementiert lediglich Tags. Das bedeutet: Es werden keine Cookies eingesetzt und es werden keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tag Manager löst andere Tags aus, die wiederum ggf. Daten erfassen. Jedoch greift der Google Tag Manager nicht auf diese Daten zu. Wurde auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen, so bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, insofern diese mit dem Google Tag Manager implementiert werden.

9. Information zu Server-Logfiles

Der Betreiber der Server, auf denen Elternnachricht betrieben wird, erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die der Browser automatisch übermittelt. Es handelt sich dabei um folgende Daten:
  • Browsertyp und Browserversion
  • Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
Diese Daten sind anonym und nicht bestimmten Personen zuordbar. Es erfolgt keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen. Elternnachricht behält sich vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung der Dienste von Elternnachricht bekannt werden oder vorliegen.

10. Sichere Datenübertragung

Alle Daten und Informationen, die an Elternnachricht übermittelt werden, sind auf abgesicherten Servern in Rechenzentren innerhalb Deutschlands gespeichert. Sämtliche Daten werden bei Elternnachricht ausschließlich durch Verschlüsselung übertragen. Elternnachricht bedient sich dabei des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer). Des Weiteren sichert Elternnachricht seine Webseiten und sonstige Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen ab. Eine detailierte Auflisung aller technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß §9 BDSG ist auf Nachfrage erhältlich.

11. Rechtliche Wirkung bei Nutzung digitaler Kommunikationsdienste

Soweit Verwaltungs- oder Standardnutzer von Elternnachricht über die angebotenen Funktionen mit Erziehungsberechtigten kommunizieren, dient dies stets nur der vorbeugenden Information der Organisation und damit der Verwaltungsvereinfachung. Soweit nach aktuell gültigen Rechtsvorschriften eine Erklärung in Schrift- oder Textform notwendig ist (z.B. bei einem Verweis), muss diese Erklärung gesondert und schriftlich nachgeholt werden. Elternnachricht übernimmt keinerlei Haftung für die Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen zur korrekten Zustellung derartiger Erklärungen. Die Einhaltung diesbezüglicher Rechtsvorschriften obliegt alleinig und ausschließlich der Organisation und den einzelnen Verwaltungs- und Standardnutzern.

12. Webseiten Dritter

Nachrichten und Informationen die über Elternnachricht verschickt wurden, können Hyperlinks zu Webseiten Dritter enthalten. Wenn Sie einem Hyperlink zu einer dieser Webseiten folgen, beachten Sie bitte, dass Elternnachricht keine Verantwortung oder Gewähr für fremde Inhalte oder Datenschutzbestimmungen übernimmt. Vergewissern Sie sich über die jeweils geltenden Datenschutzbestimmungen der entsprechenden Webseite, bevor Sie personenbezogene Daten an diese Webseite übermitteln. Elternnachricht hat keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch die Betreiber externer Webseiten und Dienste Dritter. Elternnachricht übernimmt für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen Dritter keinerlei Haftung. Elternnachricht macht sich den Inhalt externer, von Elternnachricht oder von Nutzern verlinkter Webseiten oder Dateien, unter keinen Umständen zu Eigen.

13. Löschung und Berichtigung von Daten

Personen- und nutzungsbezogene Daten werden bei Elternnachricht gelöscht, wenn die Organisation den Einsatz von Elternnachricht beendet oder die Erziehungsberechtigten ihre erteilte Einverständniserklärung schriftlich widerrufen. Die persönlichen Daten bei Elternnachricht werden jeweils spätestens am Ende des Zeitraums gelöscht, in dem das Kind die Organisation verlässt. Handelt es sich bei der Organisation um eine Schule, so kann dies beispielsweise ein Schulwechsel oder die Beendigung des Schulbesuchs sein. Elternnachricht speichert die erhobenen Daten so lange, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Es kann daher sein, dass Elternnachricht bestimmte Daten auch nach Schließung des Accounts aufbewahrt. Dies führt allerdings nicht zu Einschränkungen des Rechts, einen Account zu schließen.

14. Auskunftsrecht und Kontaktmöglichkeit

Nutzer haben im Rahmen der Datenschutzgesetze ein Recht auf unentgeltliche und schriftliche Auskunft über die bei Elternnachricht zu ihrer Person gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Sollten Nutzer Fragen, Kommentare oder Anmerkungen bezüglich der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten bei Elternnachricht haben, wenden sich diese bitte schriftlich oder per E-Mail unter datenschutz@elternnachricht.de an Elternnachricht. Das Auskunftsverlangen ist unter Beifügung einer Kopie des Personalausweises schriftlich bzw. per E-Mail an Elternnachricht zu richten. Das Recht auf Auskunft gilt nur für Inhalte von Elternnachricht und umfasst nicht womöglich verlinkte Seiten und Dienste von Dritten.

15. Änderung der Datenschutzerklärung

Elternnachricht behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit anzupassen. Jede Änderung wird sofort und für die Zukunft ab dem Zeitpunkt der Anpassung wirksam. Die jeweils aktuelle Version der Datenschutzerklärung ist auf der Webseite von Elternnachricht verfügbar.

Über uns

Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt | Presse

Folgen Sie uns

Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Youtube

© 2016-2018 Elternnachricht.de - alle Rechte vorbehalten.